Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Cäcilienverein Triengen

 

Gegründet wurde unser Verein am 15. März 1908 vom Ortspfarrer Christian Peter. Die Gründungs-GV fand am 14. Juni 1908 statt. Im Volksmund war und ist der Cäcilienverein unter dem Namen „Chelechor“ verankert. Die ersten fünfzig Jahre leitete Josef Bäbi den Chor. Er war damals über Jahrzehnte die prägende Gestalt des Trienger Musikgeschehens.

Ab 1911 gab der Chor schon regelmässig Konzerte, ab 1916 jeweils mit anschliessendem Theater. Unsere ältesten Ehrenmitglieder erinnern sich heute noch an legendäre Aufführungen, die es gegeben haben soll. 1958 gab Josef Bäbi sein Amt ab und der Lehrer Josef Fuchs übernahm den Chor für drei Jahre.

 

Dann kam die Ära Hermann Steffen. Als junger, hochmusikalischer Lehrer übernahm er 1961 in Triengen alles, was mit Singen zu tun hatte, und zu alldem noch das Orgelamt. Mit der Alten Musik führte er ein völlig neues Repertoire ein. Mit viel Herzblut ging er seine Ämter an und motivierte Jugendliche, dass sie nach der obligatorischen Schulzeit in den Chor eintraten. So ist über die Hälfte der Chormitglieder dreissig und mehr Jahre dabei. Einige singen sogar über fünfzig Jahre mit! Hermann Steffen forderte die Sänger, motivierte sie und sie dankten es ihm mit Treue.

Der Erfolg kam an den Gesangsfesten, an denen der Chor seit 1965 regelmässig teilnimmt: Die ersten „Vorzüglich“ in der Bewertung setzten Massstäbe und bestärkten Hermann Steffen in seiner Arbeit. Für die motivierten und ehrgeizigen Sänger war das Ziel immer klar: ein Bestresultat zu erreichen.

 

Die Konzerttätigkeit trat nun etwas in den Hintergrund, da sich Hermann Steffen unermüdlich der Kirchenmusik widmete. Schwerpunkte und Höhepunkte waren die Orchestermessen, die, wenn immer möglich, die Festgottesdienste verschönerten. Umrahmt wurden die Kirchenfeste immer von unserer Choralschola, die nach wie vor besteht. Im Jahre 2013, da war Hermann Steffen seit 52 Jahren unser Dirigent, entschloss er sich den Chor in neue Hände zu geben. Mit viel Dankbarkeit und Wehmut verabschiedeten wir unseren langjährigen Dirigenten in den Ruhestand.

 

Es folgte ein Jahr des Unterbruchs. Verschiedene Chorleiterinnen halfen aus und überbrückten die Zeit, bis wir 2014 mit Guido Bissig einen neuen Chorleiter gefunden haben. Er baut auf dem Erbe von Hermann Steffen auf, gleichzeitig blickt er aber auch in die Zukunft. Mit viel Enthusiasmus und Elan, aber auch mit neuen, frischen Lernmethoden motiviert er die 50 SängerInnen. 

 

Nicht vergessen geht unsere eigentliche Aufgabe, die Mitgestaltung von kirchlichen Anlässen. Auch sie soll ihren angemessenen Platz haben. Zudem sind unsere gesellschaftlichen Treffen für den Zusammenhalt der Sängerinnen und Sänger nicht wegzudenken. Dies hat uns nämlich über all die Jahre zu einer grossen Familie zusammengeschweisst und erfüllt gleichzeitig eine wichtige soziale Funktion für das Dorf. Zusammen zu singen ist doch einfach wunderbar, gesund, macht glücklich und zufrieden.

 

Sängerinnen und Sänger des Cäcilienvereins Triengen: 

 

Sopran: 

 

Aregger-Fischer Marie-Theres

Arnold Rebecca

Arnold-Zurkirch Pia

Christen Wyss Vreni

Fischer-Bachmann Trudy

Fischer-Bühlmann Therese

Gehrig-Fischer Bernadette

Heinzler-Staub Karin

Hilfiker Regina

Illi Hermina

Kaufmann-Wyss Françoise

Meier Marie-Theres

Müller-Feller Judith

Schmid-Urbano Tiziana

Staub-Stirnimann Theres

Steiger Agnes

Willimann-Vonarburg Heidi

 

Alt:

 

Beck-Fischer Bernadette

Fischer Silvia

Fries-Willi Edith

Furger Andrea

Häfliger Evelyne

Hunger Schneider Margrit

Ineichen-Häfliger Marie-Louise

Jost-Müller Alice

Kaufmann-Meyer Marianne

Kost-Wyss Margrit

Penasa-Müller Heidi

Stampfli-Willimann Cécile

Steffen-Studer Gilberte

Steiger-Frei Theres

Winiker Sonja

 

Tenor:

 

Blum-Steiger Vinzenz

Gschwind Ruedi

Häfliger Peter

Kost-Wyss Hans

Schmid-Wyss Roger

Steffen Ernst

Wyss-Lüscher Franz

 

Bass:

 

Beck-Fischer Richard

Flury-Glanzmann Rudolf

Hertach-Stocker Josef

Hug Fredy

Jost-Müller Robert

Krug Jens